Praxen

 

In Arztpraxen fallen medizinische Abfälle fallen an. Sie können auf Grund ihrer Beschaffenheit (z. B. gebrauchte Kanülen und Spritzen) bei unbeteiligten Dritten für Verletzungs- und Infektionsgefahr sorgen. Um diese Gefahr von Beginn an zu bannen, müssen medizinische Abfälle von spezialisierten Entsorgungsfirmen abgeholt und beseitigt werden. Medizinische Abfälle werden in der Regel in Hochtemperatur-Verbrennungsanlagen verbrannt.

Gebrauchte Spritzen, Kanülen und andere spitze Gegenstände sollten bis zur endgültigen Entsorgung in stabilen, dichten und verschließbaren Sammelbehältern zwischengelagert werden. Derartige Behälter werden von den beauftragten Entsorgungsunternehmen zur Verfügung gestellt. Zum Spektrum der Entsorgungsdienstleistungen bei medizinischen Abfällen gehören zudem die Verwertung von Röntgenbildern und die Entsorgung von Laborchemikalien.

Neben den medizinischen Abfällen fallen Medikamentenverpackungen an. Medikamente können in höchst unterschiedlichen Materialien verpackt sein – u.a. in Pappe oder Kartonagen, in Kunststoffverpackungen oder Glasbehältern. Dafür gibt es diverse Entsorgungswege. Verpackungen oder Bestandteile von Verpackungen aus Papier, Pappe und Kartonagen gehören in die Altpapier-Tonne, Kunststoffverpackungen für trockene Medikamente (Tabletten) gehören in die Wertstofftonne. Glasbehälter für trockene Medikamente sollten mit dem Altglas entsorgt werden.

Neben Medikamentenverpackungen fällt diverses weiteres Altpapier an – Papier aus dem Abrechnungs- und Verwaltungsbereich aber auch größere Mengen an Geräteverpackungen aus Pappe und Kartonagen. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Papier sortenrein erfasst wird. Nicht sortenrein erfasstes Altpapier treibt die Entsorgungskosten unnötig in die Höhe.

Je nach Aufkommen kann es sinnvoll sein, verschiedene Behälter vorzuhalten und Altpapiersorten getrennt zu erfassen - etwa Mischpapier (Pappe, Zeitungen, Schreibpapier), Kaufhausaltpapier (Pappe und Kartonagen), Wellpappe oder Deinking-Ware (grafisches Papier, Zeitungen, Magazine).

Darüber hinaus fallen in Arztpraxen normaler Restmüll sowie Elektroaltgeräte an. Zudem nicht verbrauchte und abgelaufene Medikamente. Diese Altmedikamente sollten in jedem Fall getrennt erfasst und dem beauftragten Entsorgungsunternehmen zur Beseitigung übergeben werden.

Für alle Abfallarten haben die Spezialisten von ALBA die passgenaue Lösung.

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl an!

Bitte geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, damit wir Ihnen ein Angebot anzeigen können.

Weiter

Kein Angebot an diesem Ort

Tut uns Leid, leider können wir Ihnen für Ihren Ort kein Angebot unterbreiten.

ALBA Berlin GmbH

Wie konnen wir Ihnen helfen?
Herzlichen Dank für Ihre Anfrage

Eine Kopie Ihrer Nachricht wurde per E-Mail an Sie verschickt! Ein Mitarbeiter von uns wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kein konkretes Angebot an dieser PLZ

Leider liegt für das gewählte Produkt in kein konkretes Angebot vor.

Senden Sie uns gern eine unverbindliche Anfrage für:


an das vor Ort tätige Entsorgungsunternehmen:


Die Experten vor Ort werden Ihnen gern ein persönliches Angebot unterbreiten.
Wie möchten Sie fortfahren?

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage

Eine Kopie Ihrer Nachricht wurde per E-Mail an Sie verschickt! Ein Mitarbeiter von uns wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Durch die Eingabe einer anderen Postleitzahl wird Ihr Warenkorb gelöscht